Projekt – Insektenhotel

Unser Projekt 2019-2020 – Das Insektenhotel

Der ASC-Dudenhofen unterstützt Fördermitglieder bei der Hege und Pflege der Blumenwiese auf dem Vereinsgelände sowie die Fördermitglieder uns unterstützen beim Projekt Insektenhotel. Dank der Fördermitglieder konnten im Jahr 2020 die ersten Bienenstöcke aufgestellt werden und das erste Bienenfolk ist im Frühjahr eingezogen. Wir hoffen an dieser Stelle noch auf viele weitere Bienenstöcke und Völker.

In diesem Jahr versuchen wir noch mit der Organisation „Insektenhelfer Seligenstadt“ eine weitere Verbindung aufzubauen und das Projekt weiter voran zu treiben.

www.insektenhelfer-seligenstadt.de
www.insektenhelfer-seligenstadt.de

Schmetterlingssterben / Insektensterben / Bienensterben & Vogelsterben 2019:

Ursachen sind:

  • Agrargifte
  • Neonicotinoide
  • Glyphosat Dünger
  • Monokulturen
  • Landwirtschaft
  • Ferneintrag

Was tun?

Durch aktuelle Meldungen (Medien und Umweltberichte), die den Rückgang von Insekten und somit auch die Nahrungsgrundlage von Vögeln beschreiben, haben wir uns dazu entschieden, einen kleinen Beitrag zu Gunsten der Natur zu erbringen. Aus dieser Idee heraus entstand unser Projekt.

Das Insektenhotel

Wir wollen einen Lebensraum für Insekten und Vögel schaffen. Ein weiteres Stück wilde Natur soll daher unser Vereinsgelände ergänzen, um beim Fischen den Rufen der Vögel lauschen zu können.

Das Bienevolk

„Wenn die Biene stirbt, stirbt der Mensch“ (Albert Einstein)

Eine kleine engagierte Gruppe unserer Mitglieder widmet sich der Imkerei. Wir wollen eine Fläche für Bienenstöcke bereitstellen, um den Bestand der Bienen ein wenig anheben zu können, damit die Bestäubung der Pflanzen gewährleistet werden kann. Wenn die Bienen aussterben, stirbt auch ca. 75% unserer Pflanzen durch fehlende Bestäubung.

Folgt uns bei unserem Projekt.

Im weiteren Verlauf könnt ihr den Stand des Projektes beobachten.


Dies ist die freigegebene Fläche für unser Insekten Hotel:


Nach dem die Fläche vertikutiert und plangezogen wurde, war der Grundstein für unser Projekt gelegt:


April 2019:

Nach dem eine bunte Mischung aus wilder Wiese und Wildblumen gesät war, sprießen die ersten grünen Flecken dank einer regelmäßigen Bewässerung.