Mach mit, mit wenigen Klicks kann jeder Angler einen wichtigen Beitrag für die Zukunft unserer Gewässer und Fische leisten.

Mach mit, mit wenigen Klicks kann jeder Angler einen wichtigen Beitrag für die Zukunft unserer Gewässer und Fische leisten.

Ca. 7400 Wasserkraftwerke haben die Flüsse in Deutschland verbaut! #ProtectWater: Angler für saubere Gewässer und gesunde Fischbestände. Hier geht es zur Abstimmung !!!!

Jeder Angler in Deutschland hat die Möglichkeit, mit wenigen Klicks die Initiative zu unterstützen. Es geht um die Einhaltung der Ziele der WRRL und dem verbindlichen Termin 2027 für deren Umsetzung. Hundert europäische Verbände haben die Kampagne #ProtectWater zusammen ins Leben gerufen.



Fischereiverordnung Hessen: Neue Regeln für Angler

Seit Dezember 2016 gibt es eine neue Fischereiverordnung in Hessen. Diese besagt unteranderem, dass es keine Zanderschonzeit mehr gibt. Doch das ist längst nicht alles. Wir haben mit dem zuständigem hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz sowie einem Fischereibiologen über dieses umstrittene Thema gesprochen.

Die neue Fischereiverordnung in Hessen sieht seit dem 15. Dezember 2016 neue Schonzeiten und Mindestmaße für Angler und Vereine vor. Demnach gibt es in dem Bundesland einige gravierende Änderungen, die auf den ersten Blick nicht nachvollziehbar sind. So wird zum Beispiel die Zanderschonzeit komplett aufgehoben und dafür ein Mindestmaß von 50 Zentimeter angesetzt. Zuvor unter lag der Zander in der Zeitvom 15. März bis 31. Mai einem Angelverbot und er musste ein Mindestmaß von 45 Zentimeter haben. Ein weiterer Punkt ist der Fischbesatz: Aale dürfen nun nicht mehr in geschlossenen Gewässern besetzt werden und Zander nicht mehr in offenen.

Zander die kleiner als 50 Zentimeter sind, müssen in Zukunft wieder zurück gesetzt werden. Foto: O. Portrat

Quelle „Blinker“. Hier kann man den Bericht weiter lesen……..

Mikroplastik: In diesen deutschen Flüssen wurden winzige Plastikpartikel nachgewiesen

Erst kürzlich haben wir von einer Studie berichtet, die in zahlreichen Flaschen mit Trinkwasser Mikroplastik nachweisen konnte. Jetzt kommt die nächste erschreckende Meldung: Auch in zahlreichen deutschen Flüssen im Einzugsgebiet des Rheins und der Donau wurde Mikroplastik nachgewiesen. Vor allem sehr kleine, unregelmäßig geformte Plastikpartikel finden sich in dem Flusswasser.

„Mikroplastik: In diesen deutschen Flüssen wurden winzige Plastikpartikel nachgewiesen“ weiterlesen